Scroll To Top
German Dutch English French
  • Sie sind hier: DFK

„Der DFK-Präsident antwortet“

Liebe DFK-Vereine, liebe DFK- Mitglieder,
liebe Anhänger der Naturisten / FKK – Gemeinde

DFK-PräsidentDFK-Präsident
Wilfried Blaschke
das DFK-Präsidium hat sich nach dem letzten DFK-Verbandsrat veranlasst gesehen, die weithin bekannte und beliebte Veranstaltung „Mee(h)r erleben“ mit einer Namens- und Programmaktualisierung zu versehen. Gleichzeitig ist sich das DFK-Präsidium seiner Verantwortung bewusst, diese Veranstaltung nicht sang und klanglos abzusagen. Deshalb sind Aussagen und Auskünfte Anderer über ein Ende von „Mee(h)r erleben“, eher Polemik als nachhaltige Information.

Richtig ist, dass der DFK als Reaktion auf konkrete Ankündigungen zur Prüfung von Abläufen und als Reaktion auf Veränderungen in der Organisation, eine Neuausrichtung der Veranstaltung am Rosenfelder Strand betreiben musste. Hauptsächliche Änderungen sind organisatorische Verantwortlichkeiten und die Verlagerung des Festzeltbereiches zum standortgebundenen Restaurant „Oase“.

Überschneidungen in der Organisation der Veranstaltung wird durch die klare Verteilung der Verantwortlichkeiten ausgeschlossen, indem die Belange der Ostsee Camping GmbH, die in der Bewirtschaftung der Campinganlage liegen, deren ausschließliche Verantwortung sein. Somit werden wir, der DFK, nicht mehr in der Lage sein, bei der Preisgestaltung mitzuwirken.

Die sportlichen Aktivitäten wiederum werden vollständig in die Hände des DFK gelegt, der als Ausrichter allein vor Ort auftritt. Die Veranstaltung wird von der INF-FNI gemäß dem EuNat Regelwerk zum Zwecke der Körperertüchtigung durch Sport gefördert.

Die geplante Veranstaltung „FKK Sport und Aktivtage“ wird vom Charakter der Veranstaltung eine noch sportlichere Ausrichtung erfahren. Jedoch sind auch weiterhin die familienfreundlichen und kinderfreundlichen Aktivitäten im Programm enthalten. Als zwei Großveranstaltungen innerhalb der Veranstaltung werden wir den „bekannten“ Naturisten Lauf in der gewohnten Qualität durchführen und auch der „Ostsee Pokal“ im Petanque behält seinen angestammten Platz.

Weiterhin ist es unser Ziel, dass sich Jung und Alt treffen und dass Freundschaften entstehen, ausgebaut und gefördert werden. Des Weiteren werden wir landesweit Werbung nicht nur für die Teilnahme an dieser Veranstaltung, sondern natürlich auch für das DFK-Gelände an der Ostsee machen. Viele Anregungen der Besucher von Veranstaltungen wurden umgesetzt und es wird mit der Unterstützung des DFK an der Zukunftsfähigkeit des Platzes geplant und gearbeitet.

Durch die Verlängerung der Dauer der Veranstaltung und die Fokussierung auf zwei Hauptattraktionen sind potentielle Besucher auch in der Lage ihre individuelle Verweildauer selbst zu bestimmen. Eine weitere Information wurde gestreut, die die Schließung oder Teilschließung von Koversada in Kroatien betrifft. Diese Quellen haben eine Verbindung dieser Entwicklung mit einer Entwicklung vom Rosenfelder Strand in Verbindung gebracht. Das ist reines Wunschdenken.

Der Rosenfelder Strand wird auf Dauer ein textilfreier Campingplatz bleiben. Im Gesellschaftsvertrag der Ostsee Camping GmbH ist vertraglich ein Vorkaufsrecht des DFK festgelegt, dass den DFK in die Lage versetzt, die weitere Nutzung als textiler(n) Platz zu verhindern.

Ich habe mich bereits mit Planungsbeginn mit der Internationalen Naturisten Föderation (INF-FNI) in Verbindung gesetzt und bereits deren Zusage für die weitere Förderung der „neuen“ Veranstaltung erhalten. Die INF-FNI freut sich bereits heute über die Durchführung der Veranstaltung und wird die Werbetrommel, wie bei allen Veranstaltungen, die im Rahmen der INF-FNI/EuNat, in engster Kooperation mit den entsprechenden Föderationen durchgeführt werden, kräftig ankurbeln und unterstützen.

Die noch ausstehenden Informationen und Flyer sind leider - wie jeder der solche Veranstaltungen organisiert - angesichts der Kürze der Zeit noch im Stadium der Fertigstellung, aber fast fertig. Wir werden alles tun um die erforderliche Zeit bis zur Veröffentlichung so kurz wie möglich zu halten.

Ich hoffe, wir können eventuelle Missverständnisse und falsch verstandene Mitteilungen mit dieser Nachricht ausräumen und bereinigen. Die Veränderungen sind einstimmig im Präsidium beschlossen worden und werden gemeinschaftlich umgesetzt.

Der DFK-Präsident Wilfried Blaschke
Die INF-Präsidentin Sieglinde Ivo
und das gesamte Präsidium
inklusive des Geschäftsstellenteam und
dem Team der FKK Camping Ostssee GmbH